Erdbeerliebhaber aufgepasst, hier gibt es heute ein kinderleichtes Rezept.

Ich habe mein einfaches Rührkuchenrezept mit Erdbeeren aufgepeppt und entstanden ist der leckerste Erdbeerkuchen  der Welt. Der kuchen ist meiner Meinung nach super für den Frühling und Sommer geeignet. Ein super erfrischendes Dessert. Außerdem ist der Kuchen schnell gemacht, egal ob man es im Kontaktgrill oder im Backofen backt.

Tipp: Auch mit Sahne oder Eis schmeckt der Kuchen herrlich.🍓🍨 

Viel Spaß mit dem Rezept und Guten Appetit schonmal 🙂 



Zutaten

Teig:

4 Eier

250 g
Butter/Margarine

250 g
Zucker

400 g Mehl

200 ml
Sahne (wenn nicht vorhanden dann Milch oder Joghurt)

1 Backpulver

1 TL
Vanillezucker

1 Pr Salz

Außerdem:

Frische Erdbeeren
(gewürfelt oder in Scheiben)

Puderzucker

Zubereitung

Teig: Butter
in einem Topf schmelzen lassen. Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Eier,
Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Schlagsahne und die flüssige Butter daruntermischen.
Mehlmischung darüber sieben und gut verrühren.


Den fertigen Teig in die mit
Backpapier belegte Kasserolle füllen. Alternativ den Teig in ein mit Backpapier
belegtes Blech geben.


Nun die Erdbeeren auf den Kuchen verteilen und im
Kontaktgrill bei Stufe 3 für ca. 20 Min. backen. Wer den Kuchen im Backofen backen
möchte für ca. 30 Min. bei 180°C Ober-Unterhitze backen.



Mit Puderzucker servieren.



Zubereitung: ca. 10 Min.

Kontaktgrill: Stufe 3

Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze

Backzeit: ca. 20-30 Min

Heute habe ich ein weiteres Onepot-Pasta Rezept. Yummy sooo lecker 😋👌🏻

Zutaten (4/5 Portionen):

500 g Nudeln (Penne)

350 g Hackfleisch

1 Zwiebel

1 Paprika

5 EL Tomatenmark

30 g Basilikum (klein geschnitten)

30 g Petersilie (Klein geschnitten)

5 EL Olivenöl/Rapsöl

200 ml Schlagsahne

ca. 1 Liter heißesWasser

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

100 g Mozzarella

Zubereitung:

In einem Topf das Öl erhitzen. Hackfleisch
in die Pfanne geben und braten. Die Zwiebeln und Paprika in kleine Würfel
schneiden, in die Pfanne geben und ebenso anbraten. 


Tomatenmark und Gewürze
dazugeben und kurz anrühren. Heißes Wasser und Schlagsahne hinzufügen. Nun die Nudeln
in den Topf geben und den Deckel aufsetzen. Ca.15 Minuten bei mittlerer Stufe kochen
lassen.



Zwischendurch umrühren. Zum Schluss nach
dem Kochen den Mozzarella hineingeben und kurz umrühren. Mit Petersilie, Basilikumblätter
oder Mozzarella servieren.


Zubereitung: 5-10 Minuten

Herd: höchste Stufe, mittlere Stufe

Kochzeit: ca.20 Minuten

Heute habe ich ein weiteres Onepot-Pasta Rezept. Yummy sooo lecker 😋👌🏻

Zutaten (4/5 Portionen):

500 g Nudeln (Penne)

350 g Hackfleisch

1 Zwiebel

1 Paprika

5 EL Tomatenmark

30 g Basilikum (klein geschnitten)

30 g Petersilie (Klein geschnitten)

5 EL Olivenöl/Rapsöl

200 ml Schlagsahne

ca. 1 Liter heißesWasser

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

100 g Mozzarella

Zubereitung:

In einem Topf das Öl erhitzen. Hackfleisch
in die Pfanne geben und braten. Die Zwiebeln und Paprika in kleine Würfel
schneiden, in die Pfanne geben und ebenso anbraten. 


Tomatenmark und Gewürze
dazugeben und kurz anrühren. Heißes Wasser und Schlagsahne hinzufügen. Nun die Nudeln
in den Topf geben und den Deckel aufsetzen. Ca.15 Minuten bei mittlerer Stufe kochen
lassen.



Zwischendurch umrühren. Zum Schluss nach
dem Kochen den Mozzarella hineingeben und kurz umrühren. Mit Petersilie, Basilikumblätter
oder Mozzarella servieren.


Zubereitung: 5-10 Minuten

Herd: höchste Stufe, mittlere Stufe

Kochzeit: ca.20 Minuten

Lust auf leckere Mini Erdbeer-Cupcakes? Dann habe ich heute genau das richtige für euch. Super fruchtige lockere Cupcakes, perfekt für warme Sommertage.
Die Muffins habe ich diesmal dazu in dem Kontaktgrill gebacken, da brauchen sie nämlich halb so lang wie im Backofen.


Tipp: Bei warmen Sommertagen kann man sie vor dem Verzehr, für einige Minuten in die Kühltrue tun und dann genießen , so schmecken sie nämlich wie Mini Eis-Cupcakes. Yummy 🙂


Viel Spaß beim Nachbacken ☘️😋

Zutaten (12 Stück oder ca. 40 Mini-Muffins)


Teig:

2 Eier (Größe M)

150 g Zucker

125 g Butter/Margarine

1 TL Vanillezucker

2 TL Backpulver

1 Pr. Salz                                            

220 g Mehl

30 g Backkakao

50 ml Sprudelwasser

200 ml Schlagsahne

Quarkcreme:

250 g Quark

200 ml Schlagsahne

75 g Erdbeerkonfitüre/-marmelade

3 TL Vanillezucker

3 Pack. Sahnesteif

Außerdem:

Schokoblättchen oder gehackte
Haselnüsse zum Dekorieren oder frische Erbeeren 🍓


Zubereitung

Teig: Den
Backofen auf 175°C Oberunterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit
Papierförmchen auslegen oder stabile Muffin Förmchen benutzen (siehe Bild).
Mehl, Backkakao und Backpulver miteinander vermischen. Butter, Zucker,
Vanillezucker/Vanilleextrakt und Salz cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren.
Sprudelwasser und hinzugeben. Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren.
Den fertigen Teig mit einem Löffel in die Muffinförmchen verteilen und im
Backofen für ca. 25 Min. backen oder im Kontaktgrill in der Kasserolle auf
Stufe 3 ca. 15 Min. backen. Anschließend Komplett abkühlen lassen.

Quarkcreme:

Quark, Schlagsahne, Marmelade,
Vanillezucker mit dem Sahnesteif steif schlagen und für mindestens 30 Minuten
Kühl stellen.

Die Creme in einen Spritzbeutel füllen
und die Cupcakes damit bespritzen.

Nach Belieben mit Haselnüssen oder
Schokoblättchen dekoerieren



Zubereitung: 15 Min.

Backofen: 170°C Ober-/Unterhitze

Kontaktgrill: Stufe 3
Backzeit: ca. 25 Min. / 15 Min.

Lust auf leckere Mini Erdbeer-Cupcakes? Dann habe ich heute genau das richtige für euch. Super fruchtige lockere Cupcakes, perfekt für warme Sommertage.
Die Muffins habe ich diesmal dazu in dem Kontaktgrill gebacken, da brauchen sie nämlich halb so lang wie im Backofen.


Tipp: Bei warmen Sommertagen kann man sie vor dem Verzehr, für einige Minuten in die Kühltrue tun und dann genießen , so schmecken sie nämlich wie Mini Eis-Cupcakes. Yummy 🙂


Viel Spaß beim Nachbacken ☘️😋

Zutaten (12 Stück oder ca. 40 Mini-Muffins)


Teig:

2 Eier (Größe M)

150 g Zucker

125 g Butter/Margarine

1 TL Vanillezucker

2 TL Backpulver

1 Pr. Salz                                            

220 g Mehl

30 g Backkakao

50 ml Sprudelwasser

200 ml Schlagsahne

Quarkcreme:

250 g Quark

200 ml Schlagsahne

75 g Erdbeerkonfitüre/-marmelade

3 TL Vanillezucker

3 Pack. Sahnesteif

Außerdem:

Schokoblättchen oder gehackte
Haselnüsse zum Dekorieren oder frische Erbeeren 🍓


Zubereitung

Teig: Den
Backofen auf 175°C Oberunterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit
Papierförmchen auslegen oder stabile Muffin Förmchen benutzen (siehe Bild).
Mehl, Backkakao und Backpulver miteinander vermischen. Butter, Zucker,
Vanillezucker/Vanilleextrakt und Salz cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren.
Sprudelwasser und hinzugeben. Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren.
Den fertigen Teig mit einem Löffel in die Muffinförmchen verteilen und im
Backofen für ca. 25 Min. backen oder im Kontaktgrill in der Kasserolle auf
Stufe 3 ca. 15 Min. backen. Anschließend Komplett abkühlen lassen.

Quarkcreme:

Quark, Schlagsahne, Marmelade,
Vanillezucker mit dem Sahnesteif steif schlagen und für mindestens 30 Minuten
Kühl stellen.

Die Creme in einen Spritzbeutel füllen
und die Cupcakes damit bespritzen.

Nach Belieben mit Haselnüssen oder
Schokoblättchen dekoerieren



Zubereitung: 15 Min.

Backofen: 170°C Ober-/Unterhitze

Kontaktgrill: Stufe 3
Backzeit: ca. 25 Min. / 15 Min.

Heute gibt es was ganz traditionelles. Gözleme (dünne Teigfladen mit Füllung) aus der Türkischen Küche. Ich habe Sie zusammen mit meiner Mama in zwei Variationen zubereitet. Einmal mit einer Spinatfüllung und einer Eier-Schafskäsefüllung. Man kann sie aber auch beliebig mit anderen Zutaten zubereiten.
Dazu schmeckt beispielsweise Käse, Tomaten, Oliven und natürlich ein türkischer Schwarztee. In der Türkei aber auch hier in Deutschland werden diese Teigfladen auch zum Frühstück verzehrt. Egal ob Morgens, Mittags oder Abends sie schmecken immer gut.

Viel Spaß beim Nachmachen und Guten Appetit 🙂

Zutaten (für ca. 25 Gözleme):

Hefeteig:
1 Würfel Hefe (42 g)
500 ml lauwarmes Wasser
2 TL Salz

1 TL Zucker

8 EL Olivenöl / Sonnenblumenöl oder
Rapsöl

1 Kilo Mehl

Spinatfüllung für ca. 25 Gözleme:

500 g Spinat (klein geschnitten)

2 Zwiebel (klein gehackt)

Ca. 5 EL Öl

Scharfe Paprikaflocken/Pulver

Salz

Eier-Käsefüllung für ca. 25 Gözleme:

10 Eier

500 g Schafskäse / Feta Käse

Zum Bestreichen:

Butter

Zubereitung:

Hefe mit Wasser, Öl, Zucker und Salz vermischen
und auflösen. Das Mehl nach und nach hinzugeben und zu einem glatten Teig
verkneten. Den Teig mindestens 5 Minuten kneten und dann zu einer Kugel formen.
Den fertigen Teig mit etwas öl bestreichen und in einer großen Schüssel ca. 1
Stunde gehen lassen. Mit der Zeit wird sich der Teig verdoppeln. Den
aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 30 Kugeln (1 Kugel =
ca. 70 g) teilen.



Jeweils eine Kugel mit etwas Mehl mit
Hilfe eines Ausrollstabs ganz dünn ausrollen. Dann etwa 2 oder 3 Esslöffel von
der Füllung nehmen und die Hälfte des Teiges damit bestreichen. Am Rand ca. 1
cm Rand frei lassen. Nun den Teig zu einem Halbkreis zuklappen und die Ränder
gut verschließen.




 
Garen in einer Pfanne, Crepepfanne
oder im
MULEX Kontaktgrill:

Das Gözleme nun ohne Fett von beiden
Seiten ca. 1-2 Minuten ausbacken. Nach dem ausbacken die Gözleme von beiden
Seiten mit Butter bestreichen.

Noch warm genießen.

Zubereitung: ca. 1 Std.

An so einem schönen warmen Tag, habe ich natürlich eine leckere Sommerliche Erdbeer-Joghurt Torte für euch. Die Torte ist erfrischend gut, super Lecker und schneller gemacht, als gedacht. 

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂 Yummy

Zutaten 


Biskuitteig:

6 Eier

225 g
Zucker

290 g Mehl

2 TL
Backpulver

Creme:

500 g
Joghurt

400 ml
Schlagsahne

etwas Zitronensaft
5 Pack.
Sahnesteif

5 TL Vanillezucker/Vanilleextrakt

Außerdem:

Puderzucker

Ca. 500 g Erdbeeren

Frische
Früchte




Zubereitung


Biskuitteig:

Die Eier und den Zucker ca. 15 Minuten
lang rühren (oder länger). Durch das lange rühren, wird genug Luft
untergeschlagen. Das ist der wichtigste Punkt bei einem Biskuitteig, denn so
wird der Boden richtig luftig und locker.

Mehl und Backpulver vermischen,
Sieben, nach und nach in die geschlagene Eimasse unterheben.

Springform
oder Backrahmen mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten
Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen.


Creme:
Schlagsahne mit 2 Päckchen
Sahnesteif und 2 TL Vanillezucker steif schlagen. Joghurt mit 3 Päckchen
Sahnesteif und 3 TL Vanillezucker und Zitronensaft sehr cremig rühren. Die Sahne darunterheben
und Kühl stellen.

Torte: 
Nun den Biskuitboden einmal
Waagerecht durch die Mitte schneiden.

Die eine Hälfte von dem Biskuitboden
auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenrahmen umschließen. Ein Paar Erdbeeren
auf halbieren und mit der Schnittfläche zum Tortenring auf den Boden stellen
und restlichen ganzen Erdbeeren darauf verteilen. Die Creme auf die Erdbeeren
geben und den zweiten Tortenboden aufsetzen. Die Torte für mindestens 2 Stunden
kühl stellen. Vor dem servieren mit Puderzucker und frischen Erdbeeren und
Früchten dekorieren und genießen.



Zubereitung: ca. 30 Minuten

Backzeit: ca. 45 Minuten

Backofen: 175°C Ober-/Unterhitze

An solch einem schönen Sommertag gibt es auf meinem Blog das erste Eis Rezept. Ich habe ein super leckeres, fruchtiges und Zuckerfreies Himbeer-Joghurt Eis gezaubert. Das beste an diesem Rezept ist, dass man für die Zubereitung keine 5 Minuten braucht. Außerdem benötigt das Rezept auch keine Eismaschine. 


Viel Spaß beim Nachmachen 🙂 

Zutaten

500 ml Naturjoghurt

200 ml Schlagsahne

250 g TK Himbeeren oder andere Beeren

2 EL Agavendicksaft (oder andere Süßungsmittel wie z b. Vanillinzucker, Honig, Stevia etc.)


Zubereitung

Joghurt und Agavendicksaft vermischen. Die Tiefgefrorenen Himbeeren dazu
geben und sehr gut rühren. Schlagsahne steif schlagen und anschließend in die
Joghurtmasse unterheben. Nun das Ganze in ein Gefriergefäß geben und für
mindestens 6 Stunden in den Tiefkühler stellen. Jede Stunde die Eismasse mit
einem Löffel rühren. Dieser Schritt ist besonders wichtig, damit das Eis später
eine sehr cremige Konsistenz bekommt. Wer das Eis über Nacht in den Tiefkühler
stellen möchte, geht das natürlich auch. Dafür muss man nur beachten, dass man
das Eis ca. 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler rausnimmt, damit es
nicht steinhart ist.

Zubereitung: ca. 5 Minuten
Kühlzeit: Mindestens 6 Stunden

 Vor einigen Tagen habe ich meine neuen Töpfe von #Mulex bekommen, da musste ich die Töpfe sofort zum Einsatz bringen und habe passend zur Ramadan-Zeit einen Typisch Türkischen Eintopf zubereitet. Bamya Yemegi – Okra Eintopf, man kann sie mit aber auch ohne Fleisch zubereiten. Ich habe sie diesmal ohne Fleisch zubereitet, so schmeckt es nähmlich auch sehr lecker. Dazu habe ich noch einen Bulgur gekocht und schon war das Essen in weniger als 30 Minuten fertig. 


Außerdem habe ich einen Rabattcode für zahlreiche Mulex-Produkte für euch, Ab einem Midestbestellwert von 100,00€, werden mit dem Code automatisch 50,00€ abgezogen. (Gilt nicht für Sale Produkte)


Code: Happy_mulex



Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit schonmal.


http://www.mulex.de/

Zutaten (4 Portionen)



400-450 g bamya/Okraschoten (Frische oder Tiefgekühlte
z.b. von der Marke „SuperFresh“

1 Tomate (klein gehackt)

1 Zwiebel (klein geschnitten)

2 Knoblauchzehen (gepresst)

1 EL Tomatenmark

1 TL Paprikamark

800 ml Wasser

5 EL ÖL

1 TL Zitronensaft

1 TL Paprikapulver/Flocken

 1 TL Salz

 Pfeffer

Zubereitung

 

Das Öl in einem Topf auf höchster Stufe erhitzen.
Knoblauch und Zwiebel hineingeben und einige Minuten anbraten, anschließend die Tomaten hinzufügen. Tomatenmark,
Paprikamark hinzugeben und weiterhin braten.



Nun mit Wasser ablöschen und die Okraschoten halbieren und ebenfalls in den Topf geben. Einen Teelöffel Zitronensaft und  Salz hinzugeben, Deckel zu und bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.


Zum Schluss nochmal mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken.

Ich benutze meistens diese Marke

Zubereitung: ca. 10 Minuten

Herd: höchste / mittlere Stufe

Kochzeit: ca. 15-20 Minuten

Heute gibt es Bulgur auf türkische Art (Bulgurpilavi) mit  Tomatenmark, passend zum Okra Eintopf von Gestern. Um ein gutes Endergebnis zu erreichen, muss bei der Zubereitung von Bulgur die Kochschritte genau befolgt werden. Denn der Bulgur darf nicht klebrig und ebenso nicht zu trocken sein. Durch die Kochweise die ich euch unten aufgeschrieben habe, bekommt der Bulgur seinen besonderen Glanz.Der Bulgur schmeckt als Beilage besonders gut zu Fleisch und Gemüsegerichten. Man kann ihn auch mit Gemüse oder Fleisch zusammen kochen.

Guten Appetit und gutes Gelingen 🙂

Zutaten (4/5 Portionen)

4 EL Öl

1-2 EL Butter

1 EL Tomatenmark
250 g Bulgur

600 ml Wasser

1 ½ TL Salz

Pfeffer



Zubereitung


Den Herd auf höchste Stufe stellen. In eine Pfanne das Öl erhitzen. Den Bulgur mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Bulgur anbraten. 
Butter und Tomatenmark dazugeben und weiter anbraten lassen. Die Butter ist sehr wichtig bei dieser Kochweise, denn sie gibt dem Bulgur den besonderen Geschmack und den Glanz. 
Salz und Pfeffer dazu geben.
Nun den Herd wieder auf höchste Stufe stellen und das Wasser hineingeben. Wasser zum Kochen bringen. Den Deckel aufsetzen. Den Herd auf mittlere Stufe runterstellen und ca. 15/20 Minuten garen lassen. In dieser Zeit müsste das Wasser vollkommen verkocht sein. Den Herd ausschalten und die Pfanne von der Kochstelle nehmen und den Bulgur ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dieser Schritt ist besonders Wichtig, damit der Bulgur später nicht klebrig wird. Den Bulgur servieren.




Zubereitung: 5 Min
Herd: Höchste/Mittlere Stufe

Kochzeit: ca. 15/20 Min
Ruhezeit: 10 Min

Zutaten (4/5 Portionen)

4 EL Öl

1-2 EL Butter

1 EL Tomatenmark
250 g Bulgur

600 ml Wasser

1 ½ TL Salz

Pfeffer



Zubereitung


Den Herd auf höchste Stufe stellen. In eine Pfanne das Öl erhitzen. Den Bulgur mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Bulgur anbraten. 
Butter und Tomatenmark dazugeben und weiter anbraten lassen. Die Butter ist sehr wichtig bei dieser Kochweise, denn sie gibt dem Bulgur den besonderen Geschmack und den Glanz. 
Salz und Pfeffer dazu geben.
Nun den Herd wieder auf höchste Stufe stellen und das Wasser hineingeben. Wasser zum Kochen bringen. Den Deckel aufsetzen. Den Herd auf mittlere Stufe runterstellen und ca. 15/20 Minuten garen lassen. In dieser Zeit müsste das Wasser vollkommen verkocht sein. Den Herd ausschalten und die Pfanne von der Kochstelle nehmen und den Bulgur ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dieser Schritt ist besonders Wichtig, damit der Bulgur später nicht klebrig wird. Den Bulgur servieren.




Zubereitung: 5 Min
Herd: Höchste/Mittlere Stufe

Kochzeit: ca. 15/20 Min
Ruhezeit: 10 Min