Zutaten

300 g Johannisbeeren
400 g weiche Butter oder Margarine
1 Prise Salz
450 g + 1 EL Zucker
8 Eier (Größe M)
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 ml Milch
2 (à 200 g) Gläser Johannisbeergelee
300 g Doppelrahm-Frischkäse
3 EL Schlagsahne
150 g Puderzucker
1 EL Zuckersirup
Fett und Mehl

Zubereitung

1.
Johannisbeeren waschen, Beeren, bis auf einige zum Verzieren, von den Rispen streifen. Fett mit Salz und 450 g Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Milch unterrühren
2.
Fettpfanne des Backofens (34 x 40 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig hineingeben und glatt streichen. Johannisbeeren darauf verteilen, leicht in den Teig drücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–35 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
3.
Kuchen in 6 gleichgroße Rechtecke (ca. 11 x 20 cm) schneiden. Ca. 2 EL Johannisbeergelee auf 1 Kuchenstück verstreichen. Mit einem zweiten Stück belegen und Vorgang mit übrigem Gelee und Kuchenrechtecken wiederholen. Kuchen mindestens 1 Stunde kalt stellen
4.
Fischkäse und Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. Puderzucker zufügen und mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickcremig aufschlagen. Kuchen damit rundherum einstreichen. Übrige Johannisbeeren in Zuckersirup wenden, abtropfen lassen und in 1 EL Zucker wälzen. Kuchen mit Johannisbeeren verzieren und in Scheiben schneiden und halbieren
5.
Wartezeit ca. 1 1/4 Stunden

Write A Comment