Der liebe August fühlt sich an wie der April. Unsere Empfehlung für heute: Latte Macchiato.

Bei so einem Wetter möchte man sich lieber zu Hause gemütlich machen, vielleicht bei einem guten Film , mit guten Freunden und natürlich was Warmem.
Die Zubereitung ist ganz easy und eine dafür geeignete Kaffeemaschine ist nicht erforderlich. Dass Latte Macchiato seinen Ursprung in Italien hat, wissen wir alle. Wusstet ihr denn auch, dass dieser Kaffee übersetzt „gefleckte Milch“ bedeutet. Der Machhiato serviert sich am Besten im hohen Glas wie im Foto zu sehen ist.


Buon appetito! 🙂 




Zutaten (1
Portion):

150-200 ml Milch

Eine Tasse Espresso (ca.30 ml)

Eventuell etwas Zucker, Stevia oder
Süßungsmittel

Außerdem:

1 Latte Macchiato Glas

Milchaufschäumer oder ein Stabmixer
oder ein Schneebesen

Schritt 1( Milch aufschäume):

Als erstes wird die Milch
aufgeschäumt. Dazu habe ich unten drei verschiedene Methoden aufgelistet.

Methode 1: Milch in einem Topf erwärmen.
Wer einen Stabmixer besitzt, kann die Milch mit dem Stabmixer
problemlos aufschäumen. Dafür taucht man den Stabmixer immer ganz leicht in
die Milch ein. Bis der Schaum die gewünschte Konsistenz hat.


Stabmixer (Pürierstab)
Methode 2: Milch in einem Topf
erwärmen und mit einem elektrisch betriebenem Aufschäumer (Quirl)
aufschäumen, dazu den Quirl in die Milch eintauchen, bis der Schaum die
gewünschte Konsistenz hat. Außerdem gehört diese Methode zu der belientesten, um die Milch
aufzuschäumen,

elektrisch betriebener Milchaufschäumer
Methode 3: Milch in einem Topf erwärmen. Wenn man die ersten beiden Methoden nicht bevorzugt, steht diese Variante noch zur Wahl. Auch kann die Milch mit einem Schneebesen aufgeschäumt werden.Hinzufügen muss ich noch, dass diese Methode wahrscheinlich die anstrengendste Art. Doch was tut man schon nicht, um einen leckeren selbstgemachten Latte Macchiato zu genießen 🙂 .  Dafür nehmt ihr den Schneebesen und schlagt die Milch mit schneller Bewegung auf. Es dauert ca. 3 Minuten bis aus der Milch ordentlich Schaum entsteht.

Schneebesen

Schritt 2:


Die aufgeschäumte Milch wird in Latte
Macchiato-Gläser gefüllt, damit sich die Milch setzen und ruhen kann. In dieser
Zeit bereiten wir den Espresso zu. Wer möchte kann Zucker, Stevia oder
Süßungsmittel der Wahl hinfügen. Wenn sich die Milch im Glas vom Schaum
getrennt hat, gießen wir nun das Espresso langsam ein, so entstehen die drei
Schichten. Wer möchte kann ihn noch mit Kakaopulver bestäuben.

Tipp:

Die Milch sollte vor dem Aufschäumen
nicht heißer als 70°C sein. Denn wenn die Milch die richtige Temperatur hat,
lässt es sich besser aufschäumen. Die Temperatur zwischen 60°C und 70°C ist
also perfekt und schmeckt am Besten.

Das Ruhen spielt eine wichtige Rolle,denn man wartet in dieser Zwischenzeit darauf, dass sich die Milch vom
Schaum trennt, da man so die 3 Schichten beim Latte Macchiato erreicht. Diese
3 Schichten machen nun das Latte Macchiato aus. Beim Einfüllen des Espresso in
das Glas mit der aufgeschäumten Milch läuft er durch den Milchschaum hindurch,
sodass er sich oberhalb der Milch absetzt. Da die Milch kälter als der Espresso
ist, bleibt der Espresso zwischen der Milch und dem Schaum.

Write A Comment