Hallo meine Lieben,
wie ihr mittlerweile schon wisst, esse ich keine Wurst, Salami etc. dazu gehört auch die türkische Knoblauchwurst Sucuk. 
Ich habe meiner Familie versprochen, dass man Sucuk bestimmt auch ohne diese ganzen Konservierungsstoffe etc. ganz einfach zuhause selber machen kann, tadaaa es hat wunderbar geklappt. Vom Geschmack her schmeckt es genauso, im rohen Zustand sieht es auch genauso aus, nach dem braten sieht es eher weniger so aus. Das hat den Grund, weil da keine Farbstoffe und andere tierische Stoffe enthalten sind.
Außerdem habe ich für das äußere kein Darm, auch keinen künstlichen Darm verwendet, das klappt auch mit einer Frischhaltefolie super.

Zutaten (1-2 Stück)

250 g Rinderhackfleisch

250 g Lammhackfleisch

4-5 Zehen Knoblauch (gepresst)

1/2 TL Pfeffer

1 TL Salz

1/2 TL Paprikaflocken

1 TL Paprikapulver Edelsüß

1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung

Hackfleisch zusammen mit dem
Knoblauch und den Gewürzen sehr gut vermengen und mit den Händen gut
kneten.

Zwei lange Frischhaltefolie Stücke
abschneiden und das Hackfleischgemisch in zwei Teilen. Jeweils eine Hälfte auf
die Frischhaltefolie legen. Etwas zusammendrücken und länglich formen und dann
mit der Folie gut abdecken. Nun die Folie an den beiden Enden zuhalten und vorsichtig
in der Luft rollen, so bekommt unser Sucuk eine gleichmäßige Form.

Nun die Rollen über 3 Nächte in das
Tiefkühlfach legen. Die Rollen kann man für gute 3 Monate im Gefrierschrank
aufbewahren und bei Bedarf rausholen und frisch zubereiten.

Vor dem Anschnitt, 10Minuten vorher
die Rollen aus dem Gefrierschrank holen und dann mit einem scharfen Messer
vorsichtig dünne Fleischstücke abschneiden.

Dann in der Pfanne ohne Fett
anbraten, auf Wunsch verquirlte Eier dazugeben.

Zubereitung: ca. 10 Minuten

Kühlzeit: mind. 3 Nächte

Write A Comment