Mit Äpfel kann man sehr viele verschiedene Leckereien zubereiten. Der Apfelkuchen ist beispielsweise einer der klassischen Obstkuchen, den man in vielen Varianten zubereiten kann. Es gibt unzählige Rezepte mit Hefeteig, Mürbeteig oder Rührteig. Heute gibt es  ein Rezept mit der Rührteigvariante. Den Kuchen habe ich in einer Tartform gebacken. Man kann ihn aber auch in einer Springform oder in einem Backblech zubereiten. Hierfür vedoppelt ihr einfach die Zutaten. Auf Wunsch kann man die Äpfel durch anderes Obst ersetzen.

Viel Spaß beim nachbacken 🙂 

Zutaten (26cm
Durchmesser)


Teig:

2 Eier (Größe M)

150 g Zucker

125 g Butter/Margarine

1 TL Vanillezucker

2 TL Backpulver

1 Pr. Salz

2/3 TL Zimt                                        

220 g Mehl

200 ml Schlagsahne

30 ml Sprudelwasser

Außerdem:

3 Äpfel

1 TL Zimt

1 TL Zucker

30 g gemahlene Nüsse

Puderzucker


Zubereitung

Teig: Den
Backofen auf 175°C Oberunterhitze vorheizen und ein eine Kuchenform einfetten
und mit Mehl bestäuben. Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Butter,
Zucker, Vanillezucker/Vanilleextrakt Salz und Zimt cremig rühren. Die Eier nach
und nach unterrühren. Sahne und Sprudelwasser hinzugeben.
Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren. Den fertigen Teig in die
Kuchenform füllen.


Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, diese dann
auf den Kuchen verteilen. Zimt, Zucker und gemahlene Nüsse mischen und auf die
Äpfel streuen. Im Backofen für ca. 25 Min. backen.
 Den warmen Kuchen mit Puderzucker betreuen und
anschließend Komplett abkühlen lassen.



Zubereitung: 15 Min.

Backofen: 175°C Ober-/Unterhitze

Backzeit: ca. 25 Min.

Write A Comment